Start US-Cars Bei Ford donnert es

Bei Ford donnert es

Ford bietet den Ranger, Europas beliebtester Pick-up, ab sofort als limitiertes Sondermodell „Thunder“ (Donner) an. Es basiert auf dem Ranger Wildtrak, verfügt aber über spezielle Merkmale wie die Lackierung in Royal-Grau und schwarze 18-Zoll-Leichtmetallräder. Kühlergrill, hintere Stoßstange, Unterfahrschutz, die Umrandung der Nebelscheinwerfer, der Sportrahmen der Ladepritsche und die Türgriffe sind in Ebony-Schwarz gehalten. Kräftige rote Akzente im Bereich des Kühlergrills und des Sportrahmens sowie dreidimensionale „Thunder“-Abzeichen sind weitere Donner-Attribute. Das “Ranger”-Logo ist in mattem Schwarz.

LED-Scheinwerfer mit abgedunkeltem Rand, eine Wanne für die Pritsche und ein pulverbeschichtetes Rollo zur Ladeflächenabdeckung gehören ebenso zur Serienausstattung des Ford Ranger Thunder wie ein erstmals verfügbarer Ladeflächenteiler. Das Interieur des Allraders mit Doppelkabine bestimmen Sitze aus ebenholzfarbigem Leder mit aufgestickten „Thunder“-Logos sowie rote Nähte. Die Einstiegsleisten sind rot beleuchtet. 

Der Ranger Thunder ist europaweit auf 4500 Exemplare limitiert. Die Auslieferung erfolgt ab August. Der Nettopreis beträgt 45.910 Euro. (ampnet/jri)